Begegnung mit einem Rochen beim Tauchen in der KaribikDietmar Reimer, Curacao Tourist Board


 

Tauchspots in der Karibik

 

Wracks und Fische

Korallen, Fische, Schwämme, Wracks und Höhlen: Die Karibik hat auch unter der Wasseroberfläche viel zu bieten. Wir verraten die besten Tauchspots für Anfänger und Profis. Mit Wassertemperaturen um die 28 Grad bietet die Karibik beste Voraussetzungen für Taucher aller Erfahrungslevel. Anfänger werden von der klaren Sicht und der bunten Unterwasserwelt beeindruckt sein. Profis finden in der Tiefe gewaltige Korallen, geheimnisvolle Wracks und Unterwasserhöhlen nebst tierischen Begleitern aller Größenordnungen. Zusätzlich werden spannende Aufbaukurse wie Wracktauchen, Drift-Tauchen oder Unterwasser-Fotografie angeboten.

Tauchspots für Anfänger

Die karibischen Inseln sind bekannt für ihre Vielseitigkeit. Dies gilt insbesondere für die Tauchspots. Auf den meisten Inseln gibt es sowohl Küsten mit sehr ruhigem und als auch mit rauem Gewässer. Für Tauchanfänger sind im Allgemeinen die Plätze am Karibischen Meer besser geeignet als Gebiete auf der Atlantikseite. Ein beliebtes Anfängerriff an der Südwestküste Tobagos ist das Buccoo Reef bei Crown Point. Auf 15 Hektar erstreckt sich das seit 1982 unter Naturschutz stehende Gebiet und bietet bei rund 15 Metern Tiefe ruhiges Wasser und gute Sicht. In der Mitte des Unterwasser-Gartens befindet sich eine flache, warme Stelle, die Nylon Pool genannt wird. Auch Schnorchler können hier bis zu 70 Fischarten zählen.

Auf Saint Lucia liegt ein Tauchspot, der sowohl über als auch unter dem Meeresspiegel bezaubert. Direkt unter der Kulisse der malerischen Piton-Berge erstrecken sich die Coral Gardens, in der als Highlight eine gewaltige Fünffingerkoralle bis in 15 Meter Tiefe hinabreicht. Die nahebei gelegene Tauchschule Scuba St. Lucia bietet auch Kurse unter deutscher Leitung und ist an das Luxus-Hidaway Anse Chastanet angeschlossen. Rund um die Inseln St. Kitts und Nevis liegen viele kleine Anfänger-Spots mit klangvollen Namen wie Coral Garden, Devil's Cave oder Turtle Bar. Letzterer besteht aus vulkanischem Geröll, das vor allem Schildkröten, Krebse und Seepferdchen als Versteck bevorzugen. Der lokale Anbieter "Scuba Nevis" bietet täglich Ausflüge und vermittelt auch Gästehäuser.

Auf der Nachbarinsel St. Martin gehört das "Rocher Creole" in der Bucht von Grand Case zu den anfängertauglichen Plätzen, die fast bei jedem Wetter tauchbar sind. Inmitten eines  Marine-Schutzgebiets liegt als Hauptattraktion der Creole Rock genannte Felsbrocken, um den herum sich Karibisches Meer und Atlantik vermischen und eine besondere Fauna erschaffen. Am Fuße des Felsens in rund neun Metern Tiefe liegt eine aufregende Korallenlandschaft, die unzähligen Fischen Heimat bietet. Unweit davon tummeln sich Barracudas, Delfine und Rochen.  Der Octopus Diving Tauchshop in Grand Case Bay offeriert in diesem Revier vor allem Einsteiger- und Open Water-Kurse.

Weiter zu den besten Tauchspots für Profis

08.10.14


Tauchen in der Karibik: Mehr Infos bei Travel-marie.net
Weitere Infos

A wie Aruba

Die kleinste der ABC-Inseln liegt knapp 25 km nördlich von Venezuela - und damit außerhalb der Orkanzone. Was Aruba noch bietet,...

weiß Maya-culture.de

Paradiesisch

Karneval, Wasserfälle und Traumstrände: Was Trinidad und Tobago außer Tauchen noch zu bieten haben,...

bei 100pauschalreisen.de


Die Hamburger Journalisten Nicole Bralo-Dunker und Michael Dunker reisen als „Nikki und Michi“ um die Welt und berichten von ihren spannenden Erfahrungen.

Zum Partner Nikkiundmichi

Stirnguss auf Sri Lanka - Claus Mikosch - Fotolia.com
Ayurveda auf Sri Lanka

Ruhe statt Rummel

Ausgepowered, abgespannt, urlaubsreif? Eine Ayurveda-Kur auf Sri Lanka macht Körper, Geist und Seele wieder fit.

Forsyth Island - www.vladi-private-islands.de
Privatinseln zum Mieten

Reif für die eigene Insel

Ein Eiland mieten ist nicht nur was für Reiche: Schon ab 100 Euro pro Tag ist man dabei. Es geht natürlich auch teurer...

Anzeige
 
Weitere Inspirationen
Tauchen in der Karibik - Dominica Tourist Office
Tauchspots in der Karibik Teil 2

Wracks und Fische für Profis

Korallen, Fische, Wracks und Höhlen: Die Karibik hat auch unter Wasser viel zu bieten. Teil 2: Die besten Tauchspots für Profis.

Taucherin vor Curacao - Curacao Tourist Board
Taucherparadies Curaçao

Karibisches Naturschauspiel

Wenn Korallen Nachwuchs bekommen: Das alljährliche Coral Spawning lockt Taucher aus aller Welt auf die Karibikinsel Curaçao.

Karneval auf Barbados - Vivien Fischer
Crop Over auf Barbados

Erntedank mal anders

Barbados steht Kopf: Calypso-Klänge, prachtvolle Kostüme und jede Menge Lebensfreude machen das Erntedankfest zu einer heißen Angelegenheit.

Taucher trifft Schildkröte - El Gouna
Ägypten: Tauchen in El Gouna

Abtauchen im Roten Meer

Eine schillernde Unterwasserwelt mit Schiffswracks und Canyons machen Ägypten zum Tauchparadies. Einer der Hotspots ist El Gouna.

Das Heart Reef von oben - Vivien Fischer
Inselhüpfen in den Whitsundays

Grüne Inseln, weißer Sand

Einsame Strände, unbewohnte Inseln und farbenfrohe Korallenriffe: Unterwegs in den Whitsundays – mit Schnorchel, Wasserflugzeug und Segelyacht.

Exotische Orchidee - Vivien Fischer
Traumziel Ko Samui

Königreich für Urlauber

Urlaub im Paradies! Ko Samui im Golf von Thailand gilt dank meterlanger Strände und ursprünglichem Flair als Trauminsel und beliebtes Urlaubsziel.

Schildkröte bei Tahiti - Tahiti Tourisme, C.Ciccullo
Travel Green: Französisch-Polynesien

Nachhaltiges Südseeparadies

Mit Schildkröten-Krankenhäusern und Korallen-Kindergärten setzt sich Französisch-Polynesien für den Erhalt der Natur- und Tierwelt ein.