Per Riverride durch BudapestUngarisches Tourismusamt


 

Sightseeing in Budapest

 

Erkunde lieber ungewöhnlich

Nicht zu heiß, noch nicht kalt und am liebsten mit blauem Himmel, Sonne und buntem Laub - der Herbst ist eine wunderbare Zeit für Städtetrips. Klassisch zu Fuß, per Rad, Auto oder auf geführten Bustouren lassen sich die Metropolen erobern – oder aber auch auf außergewöhnliche Art mit U-Bahn, Straßenbahn, Amphibienfahrzeug, Helikopter oder per Segway. Von günstig bis exklusiv – Budapest bietet für jeden Geldbeutel die Möglichkeit, die Stadt aus überraschenden Blickwinkeln kennenzulernen.

Die beliebtesten Attraktionen der Stadt zum Preis eines Einzelfahrscheins bietet die Fahrt mit der Straßenbahnlinie 2. Auf der 20-minütigen Fahrt am Pester Donaukai entlang, zeigt sie zwischen dem Pester Brückenkopf, der Margaretenbrücke und dem Palast der Künste das gesamte UNESCO-geschützte Donaupanorama mit Burgberg.

Zum UNESCO-Welterbe zählt auch die Budapester Millennium-U-Bahn. 1896 erbaut, war sie die erste unterirdische Bahn des europäischen Festlandes. Heute umfasst die restaurierte M1 auch den über ihr liegenden Prachtboulevard Andrássy út und zeigt an ihren Stationen von der Oper bis zum Széchenyi-Bad viele Budapester Sehenswürdigkeiten zwischen Donau und Stadtwäldchen. Tipp: Inhaber der BudapestCard nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel umsonst!

Wer es sportlich mag, schwingt sich auf ein Segway und erkundet die Stadt rollend. Der Elektrostehroller bewegt sich durch leichte Gewichtsverlagerung vorwärts oder rückwärts. Die zweieinhalb- bis dreistündigen geführten Segway-Touren inklusive Einweisung führen durch das Stadtzentrum, vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Die Touren kosten 65 Euro pro Person und finden einmal täglich statt, im Sommer zweimal täglich (www.citysegwaytours.com).

Eine ganz andere Perspektive gewünscht? Das ermöglicht ein Rundflug mit HeliPest. Mit bis zu drei Passagieren steigt der rote Helikopter Typ R44 I der amerikanischen Firma Robinson von Budaörs in die Lüfte und zeigt in etwa 20 Minuten die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Budapests aus der Vogelperspektive. Der Vollcharter für drei Personen kostet zusammen 63.000 Forint (etwa 225 Euro), bei Bedarf inklusive Innenstadt-Transfer (www.helipest.hu).

Riverride ermöglicht die Stadterkundung zu Lande und zu Wasser. Die Touren starten werktags am Roosevélt tér nahe der Kettenbrücke. Knapp zwei Stunden geht es dann in einem knallgelben Amphibienfahrzeug durch Buda und Pest. Die Kosten liegen für Erwachsene etwa bei 7.500 Forint (etwa 27 Euro) und für Jugendliche bis 14 Jahre bei 5.000 Forint (rund 18 Euro). Kinder unter sechs Jahren fahren umsonst (www.riverride.hu).

17.03.14

Sue Weyrich


Wie man am besten in die ungarische Metropole kommt, verrät Billigflug.germanblogs.de
Weitere Infos

Ungarisch: Sprachtipps

Die ungarische Sprache ist gar nicht so einfach zu meistern. Die besten Tipps für eine korrekte Aussprache

bei Tabibito.de

Achtung, Gepäckdiebe!

Checkliste Gepäckdiebstahl: Wie Langfinger keine Chance auf Ihr Gepäck haben und was zu tun ist, wenn es doch passiert,...

bei Miovista.de


Tabibito's (jap. "der Reisende") Seiten bieten Informationen über verschiedene Länder in Asien und Europa in Hinblick auf Geschichte, Kultur und Reisen.

Zum Partner Tabibito

Spa im Sonne Lifestyle Resort - Sonne Lifestyle Resort
Sonne Lifestyle Resort, Mellau

Genuss trifft Natur

Wellness, Wandern und Schlemmen: Im Sonne Lifestyle Resort im Bregenzerwald kommen Naturliebhaber und Genießer auf ihre Kosten.

Sevillas Dachterrassen - Consorcio de Turismo de Sevilla
Sevillas schönste Dachterrassen

Dinner mit Ausblick

Dinner über den Dächern Sevillas: In der andalusischen Hauptstadt lässt man den Tag auf einer der vielen Dachterrassen ausklingen.

Anzeige
 
Weitere Inspirationen
Anstoßen mit Kölsch - Köln Tourismus GmbH
Biertouren in Köln

Kölsch, Köbes & Co

Stadttouren sind immer gleich? Nicht in Köln. Die Stadt zeigt sich auf unterschiedlichen Biertouren auf ganz außergewöhnliche Art.

Berliner Unterwelten - Berliner Unterwelten e. V.
Berlin mal unterirdisch

Hauptstadt und Trendsetter

Berlin ohne Grenzen: Die Hauptstadt trumpft mit Shopping-Tempeln und unterirdischen Touren, vielfältigem Nachtleben und Kultur vom Feinsten.

Der Spion im Zola in Washington - Destination DC
Spiontouren in Washington, DC

In geheimer Mission

Wer sich einmal wie 007 fühlen möchte, kann sich in Washington, DC auf die Spuren berühmter Spione begeben und dabei einige Kniffe erlernen.

Sightrunning in Wien - Vienna Sightrunning - Peter Schneider
Trend: Sight Running

Stadtführung mal anders

Joggingschuhe schnüren und los geht's: Beim Sight Running werden Städte wie Barcelona und Berlin, Wien oder München im Laufschritt erkundet.

Torre de Belem in Lissabon - Turismo de Lisboa
Boomstadt Lissabon

Die Schöne am Tejo

Shoppen, Schlemmen, Sightseeing oder bei den Haien schlafen: In Lissabon ist was los! Portugals Hauptstadt wird zum Besuchermagneten.

Totempfähle im Museum für Anthropologie in Vancouver - Tourism British Columbia/M. Dorigo
10 Tipps für Vancouver

Sightseeing trotz Regen

Shopping, Kultur, Natur, Kulinarik - die kanadische Metropole Vancouver lockt mit einem bunten Angebot auch an verregneten Tagen.

Das Plunge im Hotel Gansevoort - Hotel Gansevoort
New York: Dachbars im Trend

Drinks in luftiger Höhe

In New York City treffen sich Einheimische und Touristen in Rooftop-Bars, um den Sommer und die einzigartige Skyline zu genießen.